………….. oder doch Shetlandponys? Nun gut, wir gehen auf jeden Fall mit einem „Zuckerschock“ gegen Corona vor und begrüßen diese 2 süßen Ponys in unserem Stall. Super niedlich, man könnte sich in diesen Gesichtchen verlieren und wer da nicht in Entzücken ausbricht und in die Babysprache verfällt, bei dem stimmt etwas nicht.

Die beiden werden unsere zukünftigen Therapieponys für jung und alt, klein und groß werden. Für jeden, der einfach mal „Abschalten“ möchte, „Ablenkung“ braucht oder eine „Entschleunigung“ aus dem täglichen Alltagsstress benötigen. Die zwei werden Seelenbalsam sein, man kann nur lächeln und sie lieben und wer sie erlebt, betüdelt hat oder mit ihnen spazieren gegangen ist, wird danach wieder erfrischt, aufgetankt in seinen Alltag zurückkehren.


 

Video:

Diesen Beitrag gibt es auch in: English Español